info Icon© Bohemian art of the gothic and early renaissance periods, Press Foto
Freundeskreis Reise

Studienreise „Das Goldene Prag und die Goldene Straße bis Nürnberg – Auf den Spuren Kaiser Karls IV.“

08. - 12. April 2024

Studienreise

Inhalt

Die Studienreise begibt sich auf die Spuren einer der eindrucks-vollsten Herrschergestalten des Spätmittelalters: Kaiser Karls IV. aus dem Grafengeschlecht der Luxemburger und dem Herrschergeschlecht der böhmischen Premysliden. Karl IV., 1316-1378, mit Taufnamen Wenzel, war ab 1334 neben seinem Vater Mitregent im Königreich Böhmen, ab 1347 böhmischer König und ab 1346 römisch-deutscher (Gegen)König von Ludwig dem Bayern und ab 1355 gekrönter Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Seine Regierungszeit fiel in eine Epoche von Klimakatastrophen, tod-bringenden Seuchen sowie wirtschaftlichen und politischen Krisen wie u.a. Bedeutungsverlust des Kaisertums (Vakanzen, Gegenkönige). Die Studienreise wird vom Historiker Prof. Dr. Hans-Joachim König mit Vorträgen und Dokumentationen wissenschaftlich begleitet.

Was machte Karl IV. zu einem wichtigen Akteur in Europa? Er begegnete den Krisen mit zielbewusst planendem, oft autoritativem Pragmatismus. Er regierte durch Verflechtung von Reichs- und expansiver Hausmachtpolitik ein ausgedehntes Reich in Europa mit Böhmen als Zentrum und festigte dieses u.a. durch Gesetzeswerke (z.B. Goldene Bulle). Er verlieh der Universalidee des Heiligen Römischen Reiches durch seine eigene Frömmigkeit neue Grundlage und Stärke und unterstrich dabei die Ordnungsfunktion des Kaisertums.

Dabei formte Karl IV. wie kaum ein anderer mittelalterlicher Herrscher durch die öffentliche und private Zurschaustellung seiner Macht und Religiosität – sichtbar in seinen Schriften, in den zeitgenössischen Porträts in Stein und in der Malerei, in umfangreichen Baumaßnahmen von Kirchen und Burgen sowie Bildungseinrichtungen – sein eigenes Bild in seiner Zeit und damit auch in der Nachwelt. Ansehen und Außenwirkung zu fördern, erschien ihm geradezu als seine Aufgabe als Herrscher, sodass seine Regierungszeit in der bildenden Kunst sogar als „Karolinisches Zeitalter“ gilt.

Prag, die Hauptstadt des Königreichs Böhmen und Karls IV. Residenz, erscheint bis heute gleichsam als Karls IV. Fußabdruck, weshalb die Stadt mit den wichtigsten karolinischen Orten im Zentrum der Studienreise steht. Historische und kunsthistorische Einordnungen erhellen Karls IV. Herrschaftspraxis und -verständnis. Stationen auf dem Weg vom Goldenen Prag auf der Goldenen Straße über Sulzbach-Rosenberg und Lauf bis nach Nürnberg vertiefen die Prager Eindrücke

Programm

1. Tag: Montag 08.04.2024

acc close acc open

Fahrt mit komfortablem 4-Sterne-Fernreisebus von München über Ingolstadt und Nürnberg nach Prag; im Bus Einführung in den zeit- und reichsgeschichtlichen Hintergrund: „Kaiser und Reich“. Zwischenstation mit Imbissmöglichkeiten in Elbogen/Loket; auf der dortigen Burg lebte das Kind Karl, damals noch Wenzel genannt, einige Zeit. Auf der Weiterfahrt Einblicke in Karls biographische und machtpolitische Stationen. In

Prag Einchecken für drei Nächte im Lindner Hotel Prague Castle benachbart zum Petrin-Hügel in der Nähe der Prager Burg; bei einem kleinen Fußweg erste Eindrücke mit Blick auf die Stadt; gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Dienstag 09.04.2024

acc close acc open

Der zweite Tag steht unter dem Thema „Kunst, Architektur und Religion in kaiserlichen Diensten“. Nach dem Frühstück Fußweg vom Hotel zur Prager Burg. Kunsthistorische Führung im St. Veits-Dom, für den Karl IV. 1344 den Grundstein legte (Architekt Peter Parler):  u.a. Grablege des hl. Wenzel, Wenzelskapelle, Porträtbüsten Karls IV. und seiner drei Ehefrauen. – Fußweg zur Moldau – Individuelles Mittagessen in empfohlenen Cafés/Restaurants.

Nachmittags Bustransfer zum Emmaus Kloster: ab da kunsthistorische Führung: Karls IV. Gestaltung der Stadt, u.a. Erweiterung durch die Neustadt (ab 1347), Bauten Klöster und Kirchen: Emmaus Kloster (1347 von Karl IV. gegründet), Prager Platz; Architektur (Peter Parler), Kirchen (Teynkirche), Karlsbrücke mit Brückenturm.

Rückkehr ins Hotel; individuelles Abendessen.

3. Tag: Mittwoch 10.04.2024

acc close acc open

Der dritte Tag vormittags ist der Bildungs- und einem Aspekt der Innenpolitik Karls IV. gewidmet. Bustransfer in die Altstadt. Beim Rundgang Besuch der Ausstellung in den Kellerräumen des Collegium Carolinum zur Geschichte der von Karl IV. 1348 gegründeten Universität, der ersten Universität Mitteleuropas, (Gründungsurkunden etc,).

Danach Gang durchs Jüdische Viertel mit Besuch der Altneu-Synagoge, einer der ältesten    Synagogen Europas, und des Jüdischen

Friedhofs. Kurzes Statement zu „Kaiser Karl IV. und die Juden“.  Individuelles Mittagessen in empfohlenen Cafes/Restaurants.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung für individuelle Interessen; z.B. Kafka-Museum, Nationalmuseum

4. Tag: Donnerstag 11.04.2024

acc close acc open

Nach dem Frühstück Auschecken und Bereitstellung des Gepäcks. Abfahrt und Besuch der von Karl IV. 1348 quasi als persönliches Heiligtum (Reliquiensammlung) gegründeten Burg Karlstein und der dortigen Porträtdarstellungen des Kaisers. Die kunsthistorische Führung durch die Sakralräume steht allerdings unter dem Vorbehalt einer erforderlichen offiziellen Genehmigung.

Weiterfahrt auf der sogenannten Goldenen Straße, dem Verbindungs- und Handelsweg durch das 1353 im Zuge von Heiratspolitik erworbene „Neuböhmen“ (Teile der heutigen Oberpfalz) ins Reich. Ein Vortrag im Bus über „Neuböhmen als Beispiel territorialer Hausmachtpolitik Kaiser Karls IV.“ gibt Einblicke in die kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung dieser Region und in die politische Praxis des Kaisers. Stationen in Sulzbach-Rosenberg (Verwaltungssitz des neuen Territoriums) und Lauf, der letzten Stadt vor dem Reichsgebiet. In Lauf geführter Besuch der 1356 von Karl IV. erweiterten Burg, der Wenzelsburg, mit dem 1360 entstandenen Wappensaal.  Einchecken im „Hotel zur Post“ und gemeinsames Abschiedsabendessen.

5. Tag: Freitag 12.04.2024

acc close acc open

Nach dem Frühstück Auschecken und Bereitstellung des Gepäcks.

Fahrt in die alte Reichsstadt Nürnberg, die Karl IV. als „vornemst und basz gelegenste stat des richs“ zu einem bedeutenden Stützpunkt seiner Herrschaft im ganzen Reich ausbaute. Dort wurde die „Goldene Bulle“ erarbeitet, sein Sohn und Nachfolger Wenzel geboren und getauft. Ein geführter Stadtrundgang (u.a. Neubau Frauenkirche, Hauptmarkt, St. Sebaldus, „Haus zum Goldenen Schild“, Burg) unter dem Thema „Nürnberg als Herrscherstadt“ zeigt noch einmal des Kaisers Herrschaftspraxis und Selbstverständnis.

Nachmittags Abschluss der Studienreise und Rückfahrt nach München über Ingolstadt.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten sind

  • Transfer und Ausflüge mit dem Bus (mit Toilette an Bord)
  • 3 x Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne Hotel „Lindner Hotel Prague Castle“ in Prag
  • 1 x Übernachtung im 3-Sterne „Hotel zur Post“ in Lauf
  • 1 x Begrüßungsabendessen in Prag
  • 1 x Abschiedsabendessen in Lauf
  • Besichtigungen, Ausflüge, Eintritte lt. Programm, inkl. Trinkgelder bei Führungen
  • Ausführliches Informationsmaterial
  • Wissenschaftliche Begleitung durch Prof. Dr. Hans-Joachim König, Historiker

Nicht im Reisepreis enthalten sind

  • Transfer vom Heimatort zum Bus
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung
  • Trinkgelder (wir empfehlen 1,50 € pro Person / pro Tag für den Fahrer)
  • Sonstige persönliche Ausgaben

Stornofristen bei Reiserücktritt
Nach dem jederzeit vor Reisebeginn möglichen Reiserücktritt ist der Reisende verpflichtet, grundsätzlich folgende Entschädigungen zu zahlen:

Zugang vor Reisebeginn Entschädigung in % des Reisepreises an den Veranstalter
bis 45. Tag   0%
bis 31. Tag 10%
bis 24. Tag 20%
bis 23. Tag 30%
bis 7. Tag 40%
bis 2. Tag 60%
1. Tag und Nichtanreise 90%

Nähere Details können Sie den AGB´s für Pauschalreisen von Reisebüro Ferienglück GmBH auf der Homepage: www.ferienglueck-reisen.de entnehmen.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung oder eines Versicherungspaketes. Preise und Bedingungen können bei Reisebüro Ferienglück GmbH
angefragt und gebucht werden.

Zahlungsmodalitäten
Die Reisebestätigung und Rechnung erhalten Sie durch den Reiseveranstalter Reisebüro Ferienglück GmbH.

Einreisebestimmungen
Gültiger Personalausweis oder Reisepass für deutsche Staatsangehörige.

Wichtige Hinweise zu Reisen in Pandemie-Zeiten

  • Die aktuell gültigen Corona-Maßnahmen sind jederzeit einzuhalten.
  • Einschränkungen des Reiseverlaufs aufgrund aktuell notwendiger Coronavirus-Sicherheitsmaßnahmen sind bei allen Reisen möglich.

Preise & Infos

Reisezeitraum 08. - 12. April 2024
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Anmeldeschluss 20. Februar 2024
Reisepreis
Im Doppelzimmer für Mitglieder p.P. 850 €
Im Doppelzimmer für Nichtmitglieder p.P. 880 €
Einzelzimmerzuschlag 120 €

Kontakt

Ansprechpartnerin für die Anmeldung:

Maria Kißlinger
Geschäftsführerin des Freundeskreises
Evangelische Akademie Tutzing e.V.

Tel.: 08158 251-130
Fax: 08158 251-150
E-Mail: kisslinger@ev-akademie-tutzing.de

Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Reise:

Reisebüro Ferienglück GmbH
Schöttlkarspitzstraße 7
82494 Krün
Telefon Mittenwald: 0049 8825 599
Fax: 0049 8825 952611
E-Mail: mail@ferienglueck-reisen.de
Web: www.ferienglueck-reisen.de