info Icon© Barbara Kittelberger
Freundeskreis in München

Führung durch die Dauerausstellung zur Weißen Rose „Willkür im Namen des Deutschen Volkes“

28. Februar 2024

Führung zeit info 17.45 Uhr reise info Justizpalast München

Inhalt

Am 22. Februar und am 19. April 1943 führte der Volksgerichtshof im Münchner Justizpalast zwei Schauprozesse gegen den Widerstandskreis Weiße Rose durch. Am 13. Oktober 1944 fand ein weiterer Prozess gegen Unterstützer in Donauwörth statt.
D
ie Ausstellung

Willkür im Namen des Deutschen Volkes
Zertrümmerung des Rechtsstaats im Nationalsozialismus:
Die Weiße-Rose-Prozesse im Münchner Justizpalast“

möchte die Erinnerung an die Opfer wachhalten.
Darüber hinaus zeigt sie wichtige Lehren für die Gegenwart auf und erklärt, wie die NS-Diktatur den demokratischen Rechtsstaat mit perfider Präzision aushöhlte.
Durch die Ausstellung wird uns Herr Dr. Glaser, Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Justizministerium führen.

Treffpunkt 17.45 Uhr: Justizpalast, Prielmayerstraße 7 mit Einlasskontrolle

Um verbindliche Anmeldung unter freundeskreis.muenchen@t-online.de bis 26.02.2024 wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt. Der Unkostenbeitrag von 15 € wird vor Ort entrichtet.

Ort & Infos

Justizpalast München

Prielmayerstraße 7
80335 München
Beginn 17.45 Uhr
Preis 15 €
Freundeskreis in München
Ihr Kontakt vor Ort:
Barbara Kittelberger

Trogerstraße 27
81675 München
Tel.: 0151-11726958
freundeskreis.muenchen[at]t-online.de